PRESSEMITTEILUNG

Potsdam, 16.10.2018 – Heutige Logistikketten sind komplexer und vernetzter als jemals zuvor, deshalb stellen nicht planbare äußere Störeinflüsse wie Baustellen, Verkehrsstaus oder Unwetter eine zunehmend große finanzielle Gefahr für Logistikunternehmen dar. Um die Unsicherheit über Ankunftszeiten für alle Transportbeteiligten zu beseitigen, Kosten einzusparen und die Transporteffizienz zu verbessern, bietet das Potsdamer Start-up Synfioo eine ganzheitliche Lösung für die Überwachung von Logistikabläufen an. Diese bietet neben der ETA-Vorhersage (Estimated Time of Arrival) in Echtzeit, Sendungsverfolgung und Handlungsempfehlungen, um sich optimal auf dynamische Ereignisse vorzubereiten. Auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress, der vom 17.-19. Oktober in Berlin stattfindet, stellt das Unternehmen seine Echtzeit-Plattform für mehr Supply Chain Visibility am Stand BP/02 vor.

Echtzeit-Transportinformationen spielen für die Effizienz von Transportprozessen eine immer wichtigere Rolle. „Unsere Lösung bietet aber mehr als ETA-Prognosen, denn wir ermöglichen auf unserer Plattform auch die Vernetzung und Kommunikation zwischen allen an der Lieferkette beteiligten Akteuren“, sagt Marian Pufahl, CEO von Synfioo. Um diese sicherzustellen und allen Nutzern einen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Zugang zu gewähren, ist die Integration in das eigene Transport Management System (TMS), der Zugang über den eigenen Browser oder ein mobiler Zugriff möglich.

Synfioo Supply Chain Monitoring

Die Integration in ein bestehendes TMS erfolgt über eine API, die als Schnittstelle zwischen dem TMS des Nutzers und der Synfioo Cloud fungiert. Seit August 2018 besteht bereits eine Anbindung an die Anwendung SAP Transportation Management (SAP TM). Der ETA Monitor für SAP TM ordnet Transporte nach Dringlichkeit in einem Ampelfarben-System, bei welchem alle Transporte mit kritischen Verspätungen rot hervorgehoben werden, sodass ein schnelles proaktives Handeln möglich wird. Synfioo ist seit Mitte des Jahres auch als erster Partner auf der Plattform von RIO, der Digitalmarke der TRATON GROUP, integriert.

Die Transportkette überall im Blick

Auch ohne eigenes TMS können Nutzer über den eigenen Browser eine moderne Tourenmanagement-Anwendung nutzen – der Synfioo OnTime Navigator erlaubt das Abrufen von ETA-Prognosen, Störungs- und Bewegungsdaten von jedem Rechner und bietet eine detaillierte Kartenansicht. Vor allem kleine und mittelständische Logistikunternehmen ohne eigene IT-Infrastruktur können mit diesem Service Effizienzsteigerungen erzielen und auf alle relevanten Informationen zugreifen.

Als Ergänzung zur TMS-Integration oder dem webbasierten Tourenmanagement eignet sich die Mobile App Synfioo GPS, die Fahrer auf allen gängigen Smartphones installieren können. Aktuelle Positionsdaten werden über Synfioo GPS erfasst und können inklusive der Störungsmeldungen und der Ankunftszeitprognosen über den OnTime Navigator in Echtzeit verfolgt werden. „Unsere Nutzer profitieren somit von einer noch präziseren ETA-Vorhersage und einer verbesserten Sicht auf die eigenen Transporte“, ergänzt Marian Pufahl.

Synfioo berücksichtigt nicht nur unterschiedliche Akteure und Bedürfnisse, sondern liefert auch einen ganzheitlichen Ansatz zur globalen Überwachung der kompletten Transportkette über alle Verkehrsträger hinweg – ob auf der Straße, der Schiene, dem Wasser oder der Luft. „Wir bieten eine sehr umfassende, ‚das Ganze‘ berücksichtigende Lösung, die stark ausdifferenziert, aber trotzdem ins Detail geht und individuell angepasst werden kann“, beschreibt Marian Pufahl das Konzept für die Synfioo Services, die Mehrwerte für Industrie, Logistik und Lagerhaltung schaffen sollen.

Auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress, der vom 17.-19. Oktober 2018 unter dem Motto „Digitales trifft Reales“ in Berlin stattfindet, können sich Besucher selbst einen Überblick über das Angebot verschaffen und das Synfioo-Team am Stand BP/02 treffen.

Über Synfioo:

Synfioo ist ein junges Softwareunternehmen, das aus einem dreijährigen Logistik-Forschungsprojekt am Hasso-Plattner-Institut an der Universität Potsdam hervorgegangen ist. Die Software von Synfioo ermöglicht die intermodale Ende-zu-Ende Überwachung und Störungsbenachrichtigung für jeden einzelnen Transport in Echtzeit sowie die daraus resultierende, verlässliche Vorhersage von Ankunftszeiten (ETA). Sowohl das Gründungsvorhaben als auch das Produkt wurden bereits mehrfach ausgezeichnet (u. a. „Bestes Produkt“ auf der LogiMAT 2016, 1. Platz Startup Award DB Schenker 2016, 1. Platz Innovators‘ Pitch 2016 der Bitkom und weitere Gründerpreise). Weitere Informationen: www.synfioo.de

Bildmaterial: https://www.synfioo.de/de/pressmaterial/

Pressekontakt: Marian Pufahl, Co-Founder und CEO Synfioo GmbH, marian.pufahl@synfioo.de, +49 331 600 750 25